LEDs für Optogenetik

Prizmatix bietet ein komplettes Produktsortiment für optogenetische in-vivo und in-vitro Experimente. Um komplexe biologische Systeme zu verstehen, muss der Zustand einzelner Komponenten des Systems schnell, zielgerichtet und präzise durch definierte Reize geändert werden können. In der Optogenetik ist dies Zelltyp-spezifisch und überaus schnell mittels gepulster Lichteinwirkung in abgestimmter Wellenlänge und Intensität möglich.

Der Zielzelltyp exprimiert durch genetische Veränderungen angepasste lichtempfindliche Proteine, die durch entsprechende Lichteinwirkung stimuliert („stimulating“) oder ruhig geschaltet werden können („silencing“). Gegenüber der laserbasierten Optogenetik weist die LED-basierte Optogenetik zahlreiche Vorteile auf: eine äußerst homogene und stabile Beleuchtung auch bei sehr schnellen Schaltvorgängen, hohe Pulsraten, vielseitige Einsatzmöglichkeiten sowie eine sehr präzise Leistungsregulierung durch konstant gehaltene Stromstärken. Prizmatix hat in einer Application Note beide Varianten gegenüber gestellt.

Prizmatix bietet eine große Auswahl verschiedener LED-Optionen an. Die Optogenetics-LEDs werden als Standardausführung oder auch als komplexes System angeboten, wie beispielsweise die Optogenetics-LED-STSI, die Stimulation und Silencing an einem Objekt über eine einzige Faser ermöglicht. Auch dazu passendes Zubehör, wie unter anderem Fasern mit hoher numerischer Apertur, Rotary Joint und Kanülen in verschiedenen Größen, sind Teil des Sortiments.

Optogenetics-LED-Dual (s. Foto)

 

Die Optogentics-Dual LED vereint zwei unabhängig ansteuerbare Optogenetics-LEDs in einem Gehäuse. Unterschiedliche Wellenlängenkombinationen können entsprechend bekannte Opsin Paare stimulieren und ruhig stellen. Beispielsweise

  • ChR / ArchT
  • ChR / C1V1
  • ChR / eNpHR3.0
  • Blau / Grün
  • Blau/ Gelb
  • Blau/ Rot
  • Weitere Wellenlängen auf Nachfrage

 

Optogenetics-LEDs

 

Violet: > 320 mW/mm² at ~405 nm
 
Blau: > 320 mW/mm² at ~460 nm for Channelrhodopsin (ChR1, ChR2)
 
Grün: > 120 mW/mm² at ~520 nm for Archaerhodopsin (ArchT)
 
Rot: > 120 mW/mm² at ~630 nm red shifted opsins (Jaws, Jaws-ER2)

 

Optogenetics-LED-STSI

 

Die Optogenetics-LED-STSI ist eine spezielle entwickeltes System, welches gleichzeitig für "STimulation"/ "SIlencing" am Gewebe bzw. dem lebenden Tier sorgt. Sie beinhaltet zwei Optogenetic-LEDs die über Optiken in eine Faser gekoppelt werden. Beide LEDs können unabhängig von einander gesteuert werden.

Optogenetik Accessoires

  • Rotary Joint mit extrem hoher Transmission und geringster Reibung ermöglicht dem Tier sich frei zu bewegen und das ohne an Leistung und Brillanz zu verlieren

  • Optogentik Fasern, single oder dual, mit sehr hohem NA (bis 0,63)

  • Pulsgenerator mit benutzerfreundlicher Software

  • Sleeves und Kanülen unterschiedlicher Größen