Faseroptische Miniatur-Spektrometer und Lichtquellen

Avantes, NL, ist ein führender Hersteller im Bereich der fasergekoppelten Spektroskopie für UV, VIS und NIR. 

Die bekannten Miniatur-Spektrometer werden durch geschickte Auswahl von Detektorarray, Gitter und Spaltbreite auf die verschiedensten Anwendungen optimiert. 

Zusätzlich bietet Avantes das nötige Zubehör: Lichtquellen (Halogen, Deuterium, Xenon, LED), Ulbrichtkugeln, Küvettenhalter, Anwendungs-Software, fasergekoppelte Prüfsonden, Faserkabel, usw.

Neu: Modell Avaspec-HERO

  • 200 - 1160 nm
  • Hohe numerische Apertur
    NA: 0,13)
  • Gekühlter back-thinned Detektor (1024 x 58 Pixel)
  • Rauscharm (S/N: 1000:1)
  • USB3 und Ethernet-Schnittstelle

Starline Spektrometer

  • 200 - 1160 nm
  • Gitter mit 300 - 3600 Linien/mm
  • CMOS oder CCD Detektoren
  • 128, 2048 oder 3648 Pixel
  • Spektrale Auflösungen bis 25 nm
  • Ab 10 µs Integrationszeit
  • USB2 oder USB3/Ethernet Schnittstelle

SensLine Spektrometer

  • 200 - 1160 nm
  • Back-thinned CCD Detektoren gekühlt oder ungekühlt
  • Deutlich höhere Empfindlichkeit
  • Weniger Dunkelstrom
  • Besseres S/N, höherer dynamischer Bereich

NIRLine Spektrometer

  • 900 - 2500 nm
  • Linear InGaAs Arrays 256 und 512 Pixel
  • Bis 1700 nm gekühlt (1-stufig) und ungekühlt
  • Bis 2500 nm 2-stufige Peltierkühlung
  • Spektrale Auflösungen bis 2 nm

Lichtquellen

  • Halogen 360 - 2500 nm
  • Deuterium/Halogen 190 - 2500 nm
  • Xenon gepulst 200 - 1000 nm
  • LED 380, 400, 475 und 590 nm
  • Fasergekoppelt
  • Optionale Filterhalterung

Funktionsprinzip der Spektrometer:

 

Die Spektrometer von Avantes werden gebaut nach der sogenannten symmetrischen Czerny-Turner Anordnung. Das über eine Faser eingekoppelte Licht trifft zuerst auf einen Spalt, wonach ein sphärischer Spiegel die Lichtstrahlen parallel zu einem Gitter führt. Hier laufen die verschiedenen Farben des Lichts auseinander. Der fokussierende Spiegel stellt sicher, dass die Farben nicht erst im Unendlichen optimal getrennt sind, sondern bereits auf dem Detektorarray. Auflösung, Wellenlängenbereich und Lichtempfindlichkeit des Spektrometers werden von der Spaltbreite (10 - 500 µm), der Gitterkonstante (300 - 3600 Linien/mm), und dem geeigneten Detektorarray (CMOS/CCD, 128 - 3648 Pixeln) bestimmt.

 

Aufbau der Optischen Bank